GESCHICHTEN

Dornbirn und seine Hotspots

Als Einkaufsstadt wird die größte Stadt im Rheintal gehandelt, und das überaus quirlige Leben rund um den Marktplatz und die Martinskirche mit den vielen kleinen Geschäften wird diesem Ruf sicher gerecht. Nicht umsonst florieren hier Boutiquen ebenso wie bekannte Markenketten und Cafés, denn das Zentrum ist überaus beliebt für einen Einkaufsbummel

Karrenseilbahn © Dornbirner Seilbahn GmbH
Spielboden Dornbirn © Petra Rainer, Bodensee-Vorarlberg Tourismus GmbH

Dornbirn ist aber weit mehr als das. Entlang des Achufers gelangt man in die spektakuläre Rappenlochschlucht, ein sicherer Ausflugstipp, der Gäste beeindruckt. Im Gütle trifft Industrie-Geschichte auf Naturschauspiel. Von hier führen die Wege auf den unvergleichlichen Aussichtspunkt über dem Rheintal, den Karren, und ins versteckte Ebnit, von wo schöne Berglandschaften zu erreichen sind.

Die Industrialisierung Vorarlbergs war in Dornbirn besonders erfolgreich, zahlreiche Unternehmen starteten in der Mitte des 19. Jahrhunderts in eine Erfolgsgeschichte, die urbane Spuren hinterlassen hat. Daran hat sich nichts geändert, die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen prägt auch heute Architektur und Lebensstil der Bevölkerung. Nicht verpassen sollte man das Gelände der stillgelegten Rüschwerke im Stadtpark, die zu einem kulturellen Hotspot mutiert sind. Mit Feingefühl und hochwertiger Architektur adaptiert, bildet die alte Bausubstanz der ehemaligen Fabrikhallen einen schönen Kontrast zu moderner Kunst im Kunstraum Dornbirn und der inatura – Erlebnis Naturschau, die hier angesiedelt sind.

dornbirn

Kontakt

Dornbirn Tourismus & Stadtmarketing GmbH
Rathausplatz 1a
6850 Dornbirn
T +43 (5572) 22188
www.dornbirn.info