Rappenlochstadel und Alploch geöffnet, Rappenlochschlucht teilweise unpassierbar

10.04.2017: Rappenlochstadel und Alplochschlucht OFFEN

DAs Team des Rappenlochstadels freut sich auf ihren Besuch.

Die Alplochschlucht ist frei begehbar.

 

Rappenlochschlucht zeitweise unpassierbar

Ab dem 15. Mai beginnen die Bauarbeiten an den letzten 400 Metern der Quellableitung aus dem Ebnit. Diese Bauarbeiten östlich der Ebniterache dauern voraussichtlich rund drei Monate. Dabei muss der Wanderweg durch das Rappenloch abschnittsweise gesperrt werden. Dennoch ist ein Besuch der Dornbirner Schluchten weiterhin möglich. Zum weiterhin geöffneten Rappenlochstadl gibt es eine Umleitung und die Bereiche Ebensand und Alploch sind ebenfalls frei begehbar.

 

An den Wochenenden frei begehbar

An den Wochenenden werden sämtliche Wanderwege – bis auf wenige Ausnahmen – immer geöffnet. Auch die beliebte Runde vom Karren über den Staufenseeweg herunter in die Schlucht und zurück ins Gütle ist weiterhin möglich, wenn auch nicht auf einem gekennzeichneten Wanderweg. Die Ausweichroute führt entlang der Ebniterstraße und über einen Holzlagerplatz.

 

Für Wanderer und Besucher im Bereich Alploch und Ebensand bis hin zur Rappenlochbrücke kommt es ohnehin zu keinen Einschränkungen, hier sind alle Wege offen.

Rappenlochschlucht Dornbirn, Steg rechts