10°C
Dornbirn

Alpabtrieb in Dornbirn

wenn Vieh ins Tal zieht

Traditionell geschmückt werden auch heuer die rund 2500 Tiere, die ihre Sommerfrische auf den Dornbirner Alpen verbracht haben, im September zurück ins Tal geführt.Traditionell geschmückt werden auch heuer die rund 2500 Tiere, die ihre Sommerfrische auf den Dornbirner Alpen verbracht haben, im September zurück ins Tal geführt.

Zurück ins Tal

Was heuer allerdings anderes sein wird: der Alpabtrieb wird ohne großes Fest durchgeführt. Die früher von der „Hatler Musig“ organisierte Veranstaltung an der Gütlestraße musste wegen der Corona Pandemie leider abgesagt werden. Erschwerend wird auch die Situation auf der Umfahrungsstraße der Rappenlochbrücke sein. Es kann zu Verkehrsbehinderungen kommen, Wartezeiten bis zu 20 Minuten und Straßensperren sind möglich. Auch der Busverkehr wird während der angeführten Zeiten unterbrochen. Die Viehverteilung findet jeweils am Parkplatz des Waldbades Enz statt.

Termine Alpabtrieb 2020

  • Samstag, 12. September von 12:30 bis 15:00 Uhr
  • Samstag, 19. September von 11:00 bis 15:00 Uhr
  • Samstag, 26. September von 11:00 bis 13:30 Uhr

Mehr als 2500 Tiere, rund 2100 Rinder, 300 Milchkühe und 100 Pferde verbrachten heuer auf den rund 40 Dornbirner Alpen den Sommer. Die heimischen Landwirte nutzen dabei die Futtervorräte in den Dornbirner Bergen und tragen wesentlich zum Erhalt der Naherholungsgebiete bei. Der überwiegende Teil unserer Bergegebiete wäre ohne diese Bewirtschaftung bis auf ca. 1500 Meter durchgehend bewaldet. Das Weidevieh hält die Alpflächen waldfrei und fördert damit Pflanzen, die ansonsten nur auf Sonderstandorten wie Felsköpfen, flachgründigen Humusauflagen oder in Lawinenstrichen vorkommen.